• Aktiv und Gesund durch regelmäßigen Sport

  • Leichtathletik

Kein Triathlon 2021

Die 9. Auflage des Rockie-Man Triathlons findet leider erst im Jahr 2022 statt. Die Vorstandschaft der VTR sowie das ORGA-Team haben sich dazu entschieden die Veranstaltung erst im Jahr 2022 im gewohnten Umfeld im Rahmen des Nordpfälzer Herbstfestes durchzuführen. 

Termin unter Vorbehalt: Samstag, 10.09.2022

Nachlese Mitgliederversammlung 2021

In der harmonischen und vor allem gut besuchten Jahreshauptversammlung wurde Helmut Gass wiederum einstimmig für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden gewählt. Er hat dieses Amt seit März 2007 inne. Die weiteren Wahlen erfolgten ebenfalls einstimmig. Zweiter Vorsitzender ist Alexander Diesner, Schatzmeisterin ist Monika Rupp und Schriftführer ist Steven Pfeil. Beisitzer sind Michaela Schwind-Grimm, Julian Merkel, Hartmut Kuntz und Thomas und Natascha Scheu.

Neben der Begrüßung der Ehrenmitglieder freute sich Gass besonders über die Anwesenheit von Bürgermeister Michael Cullmann, der neben einem Grußwort auch die Wahl zum 1. Vorsitzenden leitete.

In seinem Bericht ging der Vorsitzende eingehend auf die sportliche Situation, den Investitionen und die Finanzen ein. Aufgrund des ab März und dann vor allem ab Oktober 2020 einsetzenden Lockdowns wegen der Coronakrise war ein geordneter Trainingsbetrieb in den 20 Bereichen des Vereins nicht durchführbar. Diese Trainingspausen führten auch zu einem erheblichen Mitgliederrückgang. Ende 2020 verzeichnete man rund 40 Austritte, sodass die Mitgliederzahl sich auf etwa 580 reduzierte. Sowohl die Verweildauer als auch die Identifikation mit einem Verein sind in der heutigen Zeit fast nicht mehr vorhanden, so der Vorsitzende. Lediglich die Herzsportgruppe war in der nicht vom Lockdown betroffenen Zeit stabil; jedoch sind die aktuell 36 Teilnehmer keine Mitglieder des Vereins. In 2020 konnte an Veranstaltungen lediglich die Altweiberfastnacht durchgeführt werden. Alle anderen bereits geplanten Events und Vermietungen in der Halle fielen der Coronakrise zum Opfer, was sich auch wirtschaftlich bemerkbar machte.

Gleichwohl konnten im Berichtsjahr jedoch weitere Investitionen in die Halle erfolgen. Das Dach über den Kabinen im hinteren Teil der Halle wurde komplett erneuert und auch Investitionen in die Hallentechnik vorgenommen. Die Kosten beliefen sich hierfür auf etwa 36.000 Euro. Der Verein verfügt nach wie vor über voll geordnete wirtschaftliche Verhältnisse so das Fazit von Helmut Gass, der auch allen Übungsleitern Helfern, und Unterstützer für die gute Arbeit dankte. In seinem Ausblick auf 2021 ging der Vorsitzende bei den Investitionen auf die anstehende Sanierung des Vordaches der Halle sowie eine Teilsanierung des Hallenbodens (Kosten rund 10.000 Euro) ein. Zudem hofft er, dass nach den Sommerferien wieder in allen Abteilungen stabile Verhältnisse entstehen.

Anhand von Tischvorlagen wurden die Mitglieder von der Rechnerin Monika Rupp und dem Vorsitzenden eingehend über die wirtschaftliche Situation informiert. Trotz größerer Investitionen konnte in 2020 bei rund 500 Geschäftsvorfällen noch ein Jahresüberschuss erwirtschaftet und die im Zusammenhang mit der Halleninvestition 2019 aufgenommenen Kreditmittel auf eine noch geringe Größenordnung zurückgeführt werden. Die Rechnungsprüfer Lydia Seldenreich und Berthold Kless bescheinigten eine einwandfreie und transparente Führung des gesamten Rechnungswesens. Die Entlastung der Vorstandschaft wurde daraufhin einstimmig erteilt.

Eine besondere Ehrung wurde dem Ehrenmitglied Inge Wiescher durch Helmut Gass zuteil, die zum 40. Male das Sportabzeichen ablegte. Ferner wurden Eleonore Lenz und Herbert Utzinger für 50 Jahre, beziehungsweise 40 Jahre, Mitgliedschaft in der VTR geehrt und Ihnen wurde für die besondere Treue zum Verein mit Urkunde, Gutschein und Blumenstrauß herzlich gedankt. Abschließend erhielten alle Übungsleiterinnen und Übungsleiter ein Geschenk des Vereins.

Die Geehrten v.l.n.r.:
Helmut Gass, Inge Wiescher, Herbert Utzinger und Eleonore Lenz

Training startet!

Die 21. Corona-Bekämpfungsverordnung lässt nun auch Spielraum für den Sportbetrieb.

Demnach starten alle unsere Gruppen ab sofort wieder in den Trainingsbetrieb.

Aktuell gelten folgende Regelungen:

-Kontaktlose Sportausübung im Freien und auf allen gedeckten Sportanlagen mit max. 10 Personen mit Abstand und Trainer*in

-Kontaktlose Sportausübung mit bis zu 20 Kindern und Jugendlichen bis einschließlich 14 Jahren

-Vollständig geimpfte und Genesene Personen zählen nicht zur Personenanzahl

Bitte beachtet, dass wir an allen Trainingsstätten eure Kontakte erfassen müssen. Eure Übungsleiter stehen euch bei Fragen zur Seite.


Perspektikve ab dem 02.Juni

Ab dem 2. Juni gilt:

- Kontaktfreie Sportausübung im Freien und auf allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen in Gruppen mit max. 20 Personen und Übungsleiter (stabile 7-Tages Inzidenz unter 50 vorausgesetzt).